Rohstoff-Aktienfonds

Das renommierte Rohstoffteam von BlackRock

Das in London ansässige Rohstoffteam verwaltet ein Vermögen von etwa 22 Mrd. USD (per 30. September 2017) und ist eines der stärksten Teams der Branche.

  • Verwaltet eine Reihe von sektorspezifischen Fonds mit der Zielsetzung, sich die besten Wachstumschancen eines bestimmten Bereiches, wie dem Bergbau oder der Energie, zunutze zu machen, um ein Kapitalwachstum zu erreichen.
  • Verwaltet den BGF Natural Resources Growth & Income Fund, dessen Anlageuniversum alle Rohstoffsektoren umfasst, um geeignete Wachstumschancen zu ermitteltn aber auch die Generierung eines attraktiven Einkommensstroms zu realisieren. 

    Der Fonds kann Ausschüttungen sowohl aus dem Kapital als auch aus den Erträgen vornehmen oder bestimmte Anlagestrategien zur Erzielung von Erträgen verfolgen. Damit ergeben sich zwar möglicherweise höhere Erträge für etwaige Ausschüttungen, gleichzeitig verringert sich jedoch unter Umständen das Kapital sowie das Potenzial für langfristiges Kapitalwachstum. Anleger sollten beachten, dass Kapitalwachstum nicht eine Priorität dieses Fonds ist. Als Teil seiner Anlagestrategie verwendet der Fonds derivative Strategien. Verglichen mit Fonds, die ausschließlich traditionelle Anlagen wie Aktien oder Renten tätigen, sind Derivate potenziell einem höheren Risikograd und höherer Volatilität ausgesetzt. Das Einräumen von gedeckten Call-Optionen im Fonds sorgt für limitierten Schutz für Anleger, wenn die Aktienmärkte fallen, kann aber im Vergleich zur Benchmark umgekehrt zu geringeren Renditen führen, wenn die Märkte steigen. Der Fonds wird Anlagen in einer begrenzten Anzahl von Marktsektoren tätigen. Verglichen mit Investitionen, die das Anlagerisiko durch Engagements in eine Vielzahl von Sektoren streuen, können Preisschwankungen sich stärker auf den Gesamtwert des Fonds auswirken. Der Fonds legt üblicherweise in Anteile kleinerer Unternehmen an, die schwerer einschätzbar und weniger liquide sein können, als dies bei Anteilen größerer Unternehmen der Fall ist. Der Fonds investiert in möglicherweise weniger entwickelte Volkswirtschaften und Märkte. Verglichen mit etablierteren Volkswirtschaften kann der Wert der Anlagen bedingt durch höhere Unsicherheit über die Funktionsfähigkeit dieser Märkte größeren Schwankungen unterliegen. Der Fonds kann Anlagen in Aktien von Minenunternehmen tätigen, die verglichen mit anderen Anlagen üblicherweise eine überdurchschnittliche Volatilität aufweisen. Aktuelle Trends des Gesamtaktienmarktes finden sich möglicherweise nicht bei Minenaktien gespiegelt. 

  • Ist eines der anerkanntesten Expertenteams der Branche und verfügt über umfangreiche Branchenkontakte, einen ausgezeichneten Zugang zur Geschäftsführungsebene in Unternehmen, sowie über herausragende Analysefähigkeiten.
  • Besteht in erster Linie aus Investmentexperten, die jeweils auch Spezialisten anderer Bereiche sind – Geologen, Geophysiker und Ingenieure.

Die wichtigsten Rohstofffonds von BlackRock

Für mehr Informationen zu den BlackRock Rohstoff-Aktienfonds, kontaktieren Sie bitte Ihren Finanzberater.