SO FÜHLT SICH SPAREN HEUTE AN

DAS SPARBUCH DER ZUKUNFT

ETF-Sparpläne sind kostengünstig, transparent und flexibel. Kein Wunder, dass diese entspannte Art der Anlage immer beliebter wird. Laut den Experten von extraETF Research, dürfte die Zahl der ETF-Sparpläne z.B. in Deutschland bis zum Jahr 2025 auf 9 Millionen steigen. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von rund 35 Prozent. Erfahren Sie mehr dazu und lesen Sie die neue ETF-Sparplan-Studie von extraETF.

Wachsende Anzahl Sparpläne

STEP 1:
DURCHSTARTEN, ABER INFORMIERT

ETFs sind verblüffend einfach zu verstehen. Sie stehen für Exchange Traded Funds. Jeder ETF hat einen konkreten Index – wie den DAX – als Vorbild und kopiert dessen Wertentwicklung automatisch. Möchten Sie mehr zu den ETF-Grundlagen erfahren? Wir zeigen Ihnen in 4 Schritten, was Sie wissen sollten.

Depot eröffnen in 3 Schritten

STEP 2:
STARTKLAR SEIN

Egal, ob Hausbank, Direktbank oder Online-Broker. Ein Depot zu eröffnen ist einfacher denn je - vor allem Dank Video- und Postidentverfahren. Erfahren Sie hier, wie Sie in 3 Schritten ein Depot eröffnen.

Sparplan-Rechner

STEP 3:
DER ETF-SPARPLAN-RECHNER

Überprüfen Sie einfach und schnell, wie viel Sie zurücklegen müssen, um Ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Und finden Sie anschließend den für Sie passenden Sparplan.

ETF Auswahl

STEP 4:
ETF-AUSWAHL

iShares bietet Ihnen insgesamt über 400 ETFs, von denen viele auch als praktischer Sparplan verfügbar sind. Entdecken Sie mehr.

* Die Auswertung basiert auf den Daten folgender aufgeführter Banken und deckt damit einen Großteil des deutschen Privatanlegermarktes ab: Comdirect, Commerzbank, Consorsbank, DKB, ebase, finanzen.net, finvesto, flatex, ING, maxblue, onvistabank, Postbank, sbroker.


Risiken

Das vorliegende Material ist nicht als verlässliche Prognose, Untersuchung oder Anlageberatung zu verstehen und ist weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen nachdrücklich, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung und sollten bei der Auswahl eines Produkts nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Es gibt keine Garantie dafür, dass Investitionen in Finanzmärkten einen wirksamen Schutz gegen Inflation bieten.

Anleger sollten ihre Investmententscheidungen auf Grundlage des laufenden Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie dem Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website in deutscher Sprache erhältlich sind, treffen. Die wesentlichen Anlegerinformationen zu den einzelnen Fonds finden Sie hier.

*iShares verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung, ein weltweites Angebot von mehr als 900 börsengehandelten Indexfonds (auf Englisch: Exchange Traded Funds, ETFs) und 2,81 Billionen US-Dollar verwaltetes Vermögen zum Stichtag 31. März 2021. Die Fonds von iShares profitieren von der Portfolio- und Risikomanagement-Expertise des Vermögensverwalters BlackRock, der im Auftrag seiner Kunden mehr Geld verwaltet als jede andere Investmentgesellschaft.