GLOBALER ANLAGEAUSBLICK ZUR JAHRESMITTE 2017

Risiken und Renditen überdenken

10-Jul-2017
By BlackRock Investment Institute

Der globale Konjunkturmotor läuft gemächlich, Deflationsängste und kurzzeitige politische Risiken scheinen nachgelassen zu haben bei zugleich niedriger Volatilität an den Finanzmärkten. Damit sind unseres Erachtens die Weichen für weitere moderate Kursgewinne bei Risikoanlagen wie Aktien gestellt.

 


Wegen strukturell niedrigerer Anleihenrenditen kommen Anleger nicht umhin, die Asset-Bewertungen zu überdenken. Nehmen wir als Beispiel Aktien: Die Gewinnrendite von US-Aktien (Gewinne je Aktie geteilt durch den Aktienkurs oder das inverse Forward-KGV) gibt Aufschluss darüber, wie attraktiv die Rendite einer Aktie verglichen mit der einer Anleihe ist. Gemessen an dieser Kennzahl finden sich die Bewertungen von US-Aktien zurzeit im teuersten Quartil ihrer historischen Renditebandbreite wieder. Dennoch erscheint ihre Gewinnrendite verglichen mit Anleihen nach wie vor attraktiv. Überdies sehen wir in einem solchen Umfeld weniger Gründe, warum die Aktienbewertungen auf ihre langjährigen Mittelwerte zurückfallen sollten.

Das macht die Grafik Im Auge des Betrachters deutlich.
Bewertungen von US-Aktien, 1988-2017

US equity valuation, 1988-2017

Quellen: BlackRock Investment Institute mit Daten von MSCI und Thomson Reuters, Juni 2017.
Anmerkungen: MSCI US Equity Index stellvertretend für US-Aktien. Die absoluten Bewertungen basieren auf Gewinnrenditen (inverser Wert des 12-Monats-Forward-KGV. Die relativen Bewertungen zu Anleihen basieren auf den Gewinnrenditen abzüglich der Realrenditen von US-Anleihen (Rendite 10j. US-Staatsanleihen minus Kernverbraucherpreisinflation in den USA). Die Bewertungen sind in Perzentilen angegeben. So befindet sich z.B. die absolute US-Gewinnrendite derzeit im 18. Perzentil. Das heißt, die Gewinnrendite entsprach in 18% der Zeit seit 1988 diesem Niveau bzw. lag darunter.

Debatte über den Ausblick

Beim Outlook Forum Mitte Juni debattierten rund 90 Portfoliomanager von BlackRock über die Gründe für die niedrige Volatilität, über Bewertungen und die Aussichten für Geldpolitik und Märkte. Eingehend beschäftigten wir uns mit zentralen Risiken wie einem Wiederanstieg der Staatsanleihenrenditen. Wir diskutierten über die Frage, ob die schwache Handelsliquidität einen möglichen Ausverkauf in überschäumenden Segmenten der Kreditmärkte verstärken könnte. Einig waren wir uns, dass die absehbaren Folgen der Wachstumsabkühlung in China überschätzt werden.

Unsere Themen

Die Weltwirtschaft befindet sich in einem synchronisierten und nachhaltigen, gleichwohl langsameren Aufwärtstrend als in früheren Konjunkturzyklen. Strukturell schwächeres Wachstum und niedrigere Zinsen könnten bedeuten, dass frühere Bewertungen nicht wirklich als Gradmesser für die Zukunft taugen. Die niedrige Volatilität halten wir nicht per se für bedenklich, sondern eher für eine normale Begleiterscheinung des günstigen Wirtschaftsumfelds. In der Summe könnte das bedeuten: Aktien sind günstiger als es auf den ersten Blick scheint – und mit ihrer Zurückhaltung tun sich Anleger möglicherweise keinen Gefallen.

Markteinschätzungen

Wir favorisieren Aktien vor Anleihen und Unternehmensanleihen vor Staatsanleihen. Aktien aus Europa, Japan und den Schwellenländern (EM) geben wir generell den Vorzug vor ihren teureren Pendants aus den USA. Beim Stilfaktor Momentum und dem Technologiesektor könnte die Rally weitergehen, wenngleich plötzliche Rückschläge nicht ausgeschlossen sind. Uns gefallen überdies ausgewählte Value- und Finanzaktien. Im Anleihensegment können wir bonitätsstärkeren Unternehmensanleihen viel abgewinnen und bevorzugen generell inflationsgeschützte vor Nominalanleihen. Auch bei ausgewählten Anleihen aus Schwellenländern (EM) sehen wir interessante Chancen.

Bericht herunterladen

Global Chief Investment Strategist, BlackRock Investment Institute
BlackRock's Chief Investment Strategist for Germany, Austria, German-speaking Switzerland and Eastern Europe
Head of Economic and Markets Research
Chief Multi-Asset Strategist
Chief Equity Strategist
Chief Fixed Income Strategist

© 2017 BlackRock, Inc. BLACKROCK, iSHARES, BLACKROCK SOLUTIONS, BAUEN AUF BLACKROCK, WAS ALSO SOLL ICH MIT MEINEM GELD TUN und das stilisierte i Logo sind eingetragene und nicht eingetragene Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sindEigentum der jeweiligen Rechteinhaber.