Das ganze Potenzial des Portfolios erschließen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Wertpapierleihe zu einem wichtigen Instrument an den Finanzmärkten mit wesentlichen Vorteilen für Anleger entwickelt.

Nachstehend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Wertpapierleihe:

  • Was ist eine Wertpapierleihe?

    Bei einer Wertpapierleihe verleihen aktive sowie passive Fonds ihre Vermögenswerte (z.B. Aktien oder Anleihen), um für ihre Anleger einen zusätzlichen Ertrag zu erzielen.

  • Wie funktioniert die Wertpapierleihe?

    Am Anfang steht die Anfrage eines großen Finanzinstituts, das für kurze Zeit eine Aktie oder Anleihe von einem Fonds ausleihen möchte. Für das Ausleihen der Aktie oder Anleihe muss der Entleiher eine Gebühr zahlen und dem Fonds eine Sicherheit zur Verfügung stellen. Diese Sicherheit behält der Fonds für den Fall, dass der Entleiher nicht in der Lage ist, das entliehene Wertpapier zurückzugeben. Dabei muss der Wert der Sicherheit den Wert des entliehenen Vermögenswertes übersteigen. Dies ist eine Art „Sicherheitspolster“ für den Fonds, das ihn vor Verlusten schützt, wenn der Entleiher das Wertpapier nach Beendigung der Wertpapierleihe nicht zurückgibt.

  • Welche Vorteile hat die Wertpapierleihe für Fondsanleger?

    Von einer Wertpapierleihe können Anleger in Form einer besseren Wertentwicklung profitieren. Wie genau?

    Über die Gebühr, die der Fonds für das Verleihen der Wertpapiere verlangt, kann er zusätzliche Erträge erwirtschaften. Dadurch können die Managementgebühren ausgeglichen werden.

  • In welchem Umfang wirkt sich die Wertpapierliehe auf iShares ETFs und auf die Performance von aktiv verwalteten Fonds aus?

    Bei allen in Europa aufgelegten iShares ETFs, die am Wertpapierleiheprogramm teilnahmen, war ein Ausgleich der Managementgebühren durch die Einkünfte aus der Wertpapierleihe möglich. Dieser reichte von weniger als einem Prozent bis zu 71 %, was einem Durchschnitt von 12 % im Zwölfmonatszeitraum bis März 2014* entspricht. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Wie hoch der Beitrag der Wertpapierleihe zur Wertentwicklung ausfällt, ist je nach Fonds und Anlageklasse verschieden. Lesen Sie mehr zu diesem Thema hier.
    Wir vergleichen regelmäßig unsere Performance mit der unserer Wettbewerber anhand der Daten unabhängiger Anbieter. Seit mehr als dreißig Jahren konzentriert sich BlackRock darauf, wettbewerbsfähige Renditen zu erzielen und gleichzeitig ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Renditen, Risiko und Kosten zu schaffen.

    * Quelle: BlackRock. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

  • Ist die Wertpapierleihe mit Risiken verbunden?

    Alle Anlagen bergen Risiken. Deshalb geht BlackRock bei der Wertpapierleihe nach einem strikten, Ansatz vor, mit dem es uns gelungen ist, seit 1981 für jeden an der Wertpapierleihe teilnehmenden Fonds positive Erträge aus der Wertpapierleihe zu erwirtschaften. Es besteht grundsätzlich das Risiko, dass der Entleiher die entliehenen Wertpapiere nicht zurückgibt. In diesem Fall würde die Fondsgesellschaft die vom Entleiher gestellte Sicherheit dazu nutzen, die verliehenen Wertpapiere zu ersetzen. Um das Risiko für die Anleger so gering wie möglich zu halten, müssen die als Sicherheit bereitgestellten Wertpapiere von hoher Qualität und sehr liquide sein. Zunächst prüfen wir, ob das Finanzinstitut als Entleiher überhaupt in Frage kommt. Anschließend wird der Entleiher regelmäßig von unseren Risikospezialisten überwacht. Außerdem verhindert unser System automatisch neue Transaktionen mit einem Entleiher, der die Ausleihgrenze erreicht hat. Als zusätzlichen Schutz gibt BlackRock allen seinen in Europa domizilierten und an der Wertpapierleihe beteiligten Fonds eine Garantie: Sollte bei Zahlungsausfall eines Entleihers die gestellte Sicherheit die Kosten zum Rückkauf eines entliehenen Wertpapiers nicht decken, gleicht BlackRock den Fehlbetrag aus.

  • Wie viel der Erlöse aus der Wertpapierleihe kommt Anlegern, die in Europa domizilierte BlackRock-Fonds und iShares ETFs investiert sind, zugute?

    Mit Wirkung zum 1. Mai 2014 fließen 62,5% der Erlöse aus der Wertpapierleihe dem Fonds zu. Ein Tochterunternehmen von BlackRock verwaltet das Wertpapierleiheprogramm als Kreditvermittler der Fonds und erhält 37,5 % der Einnahmen. Sämtliche anderen Kosten für die Durchführung des Programms trägt der Kreditvermittler mit seinem Anteil am Einkommen.

    Bitte wenden Sie sich an Ihre Fondsgesellschaft, wenn Sie Näheres zu deren Wertpapierleihprogramm und vor allem zu den Nettoerträgen für die Anleger wissen möchten. Mitunter geben Fondsgesellschaften an, dass sie einen höheren Prozentsatz der Nettoerlöse aus der Wertpapierleihe an ihre Anleger ausschütten. Nicht immer weisen sie dabei deutlich den Anteil an den Bruttoerlösen aus, den sie ihren Vermittlern für die Wertpapierleihe zahlen. Wir von BlackRock sind der Ansicht, dass die Nettoerlöse an Fondsanleger, ergänzt um entsprechende Angaben zu Risiken und Gebühren, am besten Aufschluss über die Vorteile einer Wertpapierleihe für Anleger geben. Bei BlackRock gibt es keine versteckten Gebühren.

    Anleger sollten zudem bedenken, dass manche Verleiher aufgrund ihrer Größe, ihrer Erfahrung bzw. ihres Informationsvorteils in der Lage sind, einen höheren Ertrag aus gegebenen Wertpapieren zu erzielen. Erfahren Sie mehr zu den besonderen Vortelien einer Wertpapierleihe bei BlackRock.

  • Welche besonderen Vorteile bietet die Wertpapierleihe bei BlackRock?

    Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass wir unsere Wertpapierleihgeschäfte auf eigenen Plattformen abwickeln, statt diese wichtige Aufgabe wie viele unserer Wettbewerber an externe Dienstleister auszulagern. Für die Wertpapierleihe haben wir eine eigene, solide Infrastruktur eingerichtet. Damit ist gewährleistet, dass jeder Aspekt der Wertpapierleihe im besten Interesse unserer Kunden und vor dem Hintergrund eines umsichtigen Risikomanagements ausgeführt wird. Seit 1981 erwirtschaftet BlackRock positive Erträge aus der Wertpapierleihe für jeden der teilnehmenden Fonds.

  • Wo erhalte ich mehr Informationen zur Wertpapierleihe bei in Europa domizilierten BlackRock-Fonds?

    Aufgrund unseres in der Branche einzigartigen Risikomanagements, unserer eigenen Technologie und unserer Managementprozesse unterscheidet sich das BlackRock Wertpapierleihprogramm von dem seiner Wettbewerber. Erfahren Sie mehr zu den besonderen Vorteilen einer Wertpapierleihe bei BlackRock.

Securities Lending Process

Wichtige Informationen:
Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert.

Diese Werbemitteilung wurde herausgegeben von BlackRock Investment Management (UK) Limited, einer Tochtergesellschaft von BlackRock, Inc., zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority. Eingetragener Geschäftssitz: 12 Throgmorton Avenue, London EC2N 2DL. Registernummer in England: 2020394. Tel.: +44 207 743 3000. Zu Ihrer Sicherheit können Telefongespräche aufgezeichnet werden. BlackRock ist ein Handelsname von BlackRock Investment Management (UK) Limited. BlackRock Inc. und ihre Tochtergesellschaften sind als BlackRock Gruppe bekannt. © 2015 BlackRock, Inc. Sämtliche Rechte vorbehalten. BLACKROCK, BLACKROCK SOLUTIONS, iSHARES, BAUEN AUF BLACKROCK, WAS ALSO SOLL ICH MIT MEINEM GELD TUN und das stilisierte i Logo sind eingetragene und nicht eingetragene Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.