Umstellung auf das ICSD-Modell

BlackRock stellt sämtliche Teilfonds der iShares I – VII plc auf ein internationales Abwicklungsmodell um, das sogenannte ICSD-Modell (International Central Securities Depositary). Es handelt sich hierbei um eine Änderung bei der Abwicklung bzw. des Settlements des Fonds.

Warum wird die Abwicklungsstruktur umgestellt?

Für gewöhnlich sind ETFs derzeit an mehreren Börsen in Europa notiert. Die meisten Börsen haben lokale Abwicklungsmodelle. Der Handel und die Abwicklung von Anteilen auf europaweiter Basis über mehrere Börsen erfordert die Bewegung der Anteile zwischen verschiedenen Verwahrstellen, und dies ist komplex, kostspielig und zeitaufwendig. Wir sind der Ansicht, dass das ICSD-Modell eine schlankere zentralisierte Abwicklungsstruktur bietet, was eine Verbesserung der Liquidität und der Handelsspannen (Spreads) für Anleger und eine Reduzierung des Risikos im Abwicklungsverfahren verspricht.

Was sind weitere Auswirkungen der Umstellung?

  1. Im Zuge der Umstellung auf das ICSD-Modell werden einige ETFs von einer Zwei-ISIN in eine Ein-ISIN-Struktur überführt. Zu den praktischen Auswirkungen zählt insbesondere die Änderung der ISIN bzw. der WKN des jeweiligen Fonds. Sofern ein Fonds am Tag der Umsetzung eine DE als auch eine IE-ISIN aufweist, fällt die DE-ISIN zukünftig weg und der Fonds wird nur noch unter der IE-ISIN zu finden sein. Eine ähnliche Umstellung ergibt sich auch bei den WKNs der betroffenen Produkte. Für Anleger bedeutet das grundsätzlich: Sollten Sie Anteile mit einer DE-ISIN halten, wird diese mit einer IE-ISIN ersetzt. Diese Änderung erfolgt automatisch und wird entsprechend in Ihrem Depot verbucht.
  2. Es ergeben sich keine zusätzlichen Verwaltungsgebühren und der Fonds als auch seine Struktur und das Anlageziel bleiben weiterhin so bestehen wie bisher.
  3. Auch bei der Handelbarkeit des Produkts ergeben sich hierdurch keine Änderungen. Sollte der Fonds bisher bspw. an der Deutschen Börse (XETRA) notiert sein, wird dies auch nach der Umstellung zutreffend sein. Allerdings wird die Notierung aktualisiert, indem die nationalen DE-ISINs gelöscht und durch die internationalen IE-ISINs und deren entsprechende WKNs ersetzt werden.
  4. Grundsätzlich erwarten wir keine steuerlichen Auswirkungen für Anleger in Deutschland.
  5. Das Domizil der betroffenen ETFs wird sich durch die Umstellung nicht verändern – sie werden weiterhin in Irland domizilierte Fonds sein.
  6. Umfassende und weitere Informationen hinsichtlich der Auswirkungen der Umstellung entnehmen Sie bitte den Dokumenten auf unserer Homepage

Falls Sie noch weitere Informationen benötigen, können Sie sich gerne jederzeit an unsere Hotline +49 (0)89 42729 – 5858 oder per Mail an info@ishares.de wenden. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Produktseiten auf www.ishares.de

Wichtige Unterlagen

iShares plc Umstellung am 23.05.2016
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
iShares II plc Umstellung am 08.06.2016
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
iShares III plc Umstellung am 20.06.2016 
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
iShares IV plc Umstellung am 21.09.2015
Umsetzungsleitlinien
iShares V plc Umstellung am 04.07.2016
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
iShares VI plc Umstellung am 04.07.2016
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
iShares VII plc Umstellung am 29.02.2016
Umsetzungsleitlinien
Veröffentlichung Börsenzeitung
Gesamtübersicht