Felix Herrmann
Felix Herrmann, CFA
BlackRock Kapitalmarktstratege

2018 war ein schwieriges Jahr. Die globale Marktkapitalisierung ist ausgehend von dem Hoch im Januar um mehr als sechs Milliarden US-Dollar gefallen. Trotz steigender Gewinne sind die Aktienkurse vieler Unternehmen mitunter deutlich zurückgegangen. Möglicherweise beenden wir das Jahr sogar mit einer eher unschönen Besonderheit: negativen Gesamterträgen an globalen Aktien- und Anleihemärkten gleichzeitig.

Die Spanne der Sorgen, die Anleger umtreiben, reicht von geopolitischen Themen wie dem Handels- und Technologiekrieg zwischen den USA und China bis hin zu einer sich global abschwächenden Konjunktur.
Wie geht es imn Jahr 2019 weiter? Wir glauben, dass drei Themen das Marktumfeld im kommenden Jahr ganz besonders prägen werden.

1) Der Abwärtstrend bei den Wachstumszahlen
Wenngleich die Rezessionsgefahren im Jahr 2019 überschaubar bleiben sollten, wird sich das Wachstum in der Welt aller Voraussicht nach abschwächen. Insbesondere in den USA dürfte dies unserer Einschätzung nach zu spüren sein. In China hingegen wird die Regierung wohl alles tun, um den Abschwung so mild wie möglich ausfallen zu lassen. Die Gewinne der Unternehmen werden sich dem globalen Trend nicht entziehen können, sodass auch hier ein Rückgang zu erwarten ist.

2) Die US-Notenbank nähert sich dem „neutralen Zinsniveau“
Notenbanken können die Wirtschaft entweder bremsen oder unterstützen. Rund um den Globus war in den letzten Jahren eigentlich nur letzteres zu beobachten. Nun nähert sich die US-Notenbank allerdings genau der Wasserscheide zwischen einem stimulierenden und einem restriktiven Zinsniveau. Einerseits bedeutet dies, dass die US-Notenbank zukünftig viel vorsichtiger mit Anhebungsschritten umgehen wird, da sie eine sich bereits verlangsamende Wirtschaft sicher nicht übermäßig stark abbremsen möchte. Vieles spricht daher für eine Pause im Zinsanhebungszyklus im kommenden Jahr in den USA. Die EZB wird hingegen allenfalls minimale Schritte in Richtung Normalisierung nehmen können, da sie auch stets mit einem Auge nach Washington schaut.

3) Rendite und Risiko sollten klug ausbalanciert werden
Die Lage an den Märkten ist aufgrund der Punkte 1) und 2) fragil. Dennoch glauben wir, dass Anleger sollten Anleger gezielt nur dort Risiken eingehen sollten, wo sie angemessen dafür entlohnt werden . So sind wir beispielsweise nach wie vor positiv gestimmt in Bezug auf die Entwicklung von Aktien aus den Schwellenländern. Attraktive Bewertungen und die Aussicht auf steigende Gewinne machen könnten Investitionen dort interessant machen. Gleichzeitig sollte im Portfoliokern die Qualität der Anlagen erhöht werden. Ein US-Anleger hat es hier leichter, da er sein Geld ohne Kaufkraftverlust in US-Staatsanleihen „parken“ kann, die mittlerweile wieder recht hohe Zinsen aufweisen. Ein Anleger in Europa sieht sich hingegen weiter den sehr niedrigen Zinsen und Renditen ausgesetzt, sodass er mehr Risiko eingehen muss, um potenziell die gleiche erwartete Rendite im Portfolio zu erzielen zu können , wie ein US-Anleger. Beispielsweise halten wir daher einen Fokus auf solide Unternehmensanleihen für sinnvoll.

Dieses Material soll nicht als Prognose, Research oder Anlageberatung herangezogen werden. Es handelt sich nicht um eine Empfehlung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzprodukten oder zur Annahme einer Anlagestrategie. Die geäußerten Meinungen beziehen sich auf [Datum] und können sich ändern, wenn die nachfolgenden Bedingungen variieren.

Eine Finanzanlage ist immer mit gewissen Risiken verbunden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält.

 

Alle Meinungen und Schätzungen in diesem Dokument, einschließlich Renditeprognosen, spiegeln unsere Beurteilung bei Redaktionsschluss wider, können ohne vorherige Ankündigung geändert werden und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise nicht als zutreffend erweisen.

Diese Werbemitteilung dient rein zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung und kein Angebot zum Kauf von Anteilen an Fonds der BlackRock Gruppe dar. Diese Mitteilung unterliegt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt daher nicht.

Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Eine mögliche Kaufentscheidung darf ausschließlich auf Basis der Informationen getroffen werden, die der aktuelle Verkaufsprospekt, die vereinfachten Prospekte und/oder wesentlichen Anlegerinformationen, der Jahres- und Halbjahresbericht zur Verfügung stellen. Die Dokumente in deutscher Sprache zu den einzelnen Fonds finden Sie unter den angegebenen Links und hier.

Zu beachten gilt, dass, verglichen mit entwickelteren Märkten der Wert der Anlagen aufgrund einer höheren Unsicherheit bezüglich der Funktionsweise dieser Märkte und Schwellenländer einer höheren Volatilität ausgesetzt sein kann.

Die hier dargelegten zukunftsgerichteten Erklärungen stellen die Beurteilung des Autors zum Datum dieses Materials dar. Zukunftsgerichtete Erklärungen beinhalten wesentliche Elemente subjektiver Beurteilungen und Analysen sowie deren Veränderungen und/oder die Berücksichtigung verschiedener, zusätzlicher Faktoren, die eine materielle Auswirkung auf die genannten Ergebnisse haben könnten. Tatsächliche Ergebnisse können daher möglicherweise wesentlich von den hier enthaltenen Ergebnissen abweichen.

Bei diesem Material handelt es sich um eine Marketinginformation. Es unterliegt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Dieses Material darf nicht als verlässliche Prognose, Finanzanalyse oder Anlagerat verstanden werden und ist keine Empfehlung, Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, noch ist es als Basis für die Übernahme einer speziellen Anlagestrategie zu betrachten. Die geäußerten Meinungen unterliegen möglicherweise Änderungen, sollten zugrunde liegende Umstände sich ändern. Die Informationen und Meinungen in diesem Dokument stammen aus eigenen und externen Quellen, die von BlackRock als verlässlich eingestuft werden, sind nicht unbedingt vollständig und ihre Richtigkeit wird nicht garantiert.
Dieses Dokument enthält zukunftsorientierte Informationen, die nicht rein auf der Vergangenheit basieren. Dazu zählen u. a. Projektionen und Prognosen. Es wird nicht garantiert, dass die gestellten Prognosen auch eintreffen. Wenn sich der Leser auf die Informationen in diesem Dokument verlässt, liegt das in seinem eigenen Ermessen. Dieses Material ist nicht an Personen oder Rechtseinheiten gerichtet, die Staatsbürger oder Gebietsansässige einem Staat, Land oder einer sonstigen Jurisdiktion, einschließlich der Vereinigten Staaten, sind (oder ihren Sitz dort haben), in dem/der Verbreitung, Veröffentlichung, Verfügbarkeit oder Verwendung dieses Dokuments gegen Gesetze oder andere Bestimmungen verstoßen oder BlackRock dazu verpflichten würde, bisher noch nicht erfüllten Registrierungs- oder Lizenzierungsanforderungen nachzukommen.

Bis zum 31. Dezember 2020 ist der Herausgeber BlackRock Investment Management (UK) Limited, ein von der britischen Financial Conduct Authority („FCA“) zugelassenes und beaufsichtigtes Unternehmen mit Geschäftssitz 12 Throgmorton Avenue, London, EC2N 2DL, England, Tel. +44 (0)20 7743 3000. Registriert in England und Wales unter Nummer 2020394. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet. Eine Liste aller Aktivitäten, für die BlackRock zugelasssen ist, finden Sie auf der Website der Financial Conduct Authority. 

Falls Großbritannien aus der Europäischen Union (EU) austritt, ohne eine Vereinbarung mit der EU geschlossen zu haben, die es Unternehmen in Großbritannien erlauben würde, im Europäischen Wirtschaftsraum Finanzdienstleistungen zu erbringen („No-Deal-Brexit-Ereignis“), ist der Herausgeber dieser Materialien ab 1. Januar 2021:

  • BlackRock Investment Management (UK) Limited für alle Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bzw.
  • BlackRock (Netherlands) B.V. für Länder im Europäischen Wirtschaftsraum,

BlackRock (Netherlands) BV, ein von der niederländischen Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Unternehmen mit Geschäftssitz Amstelplein 1, 1096 HA, Amsterdam, Tel.: +31 020 549 – 5200, Handelsregister Nr. 17068311. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet.

© 2021 BlackRock, Inc. BLACKROCK, iSHARES, BLACKROCK SOLUTIONS, BAUEN AUF BLACKROCK, WAS ALSO SOLL ICH MIT MEINEM GELD TUN und das stilisierte i Logo sind eingetragene und nicht eingetragene Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.