Skip to content

BlackRock Investor Pulse – Schweiz

BlackRock befragt jedes Jahr Menschen auf der ganzen Welt, wie sie über Geld denken, auch in der Schweiz.
Dieses Jahr hat uns besonders der Zusammenhang zwischen unserem Wohlbefinden und unserer finanziellen Situation interessiert.
Wir haben uns gefragt: Kann Geld glücklich machen?
Was haben wir herausgefunden?

Menschen, die anlegen...

...haben ein um...
0
Prozentpunkte
gesteigertes
Wohlbefinden
...sie sind um...
0
Prozentpunkte
erfüllter
...und um...
0
Prozentpunkte
glücklicher

Geld ist bei Schweizern die
häufigste Quelle für Stress.

Geld
ist bei Schweizern die häufigste Quelle für Stress.
Mehr als die Hälfte der Befragten geben an von Geld gestresst zu sein.
0%
Gesamt
Bei Befragten ohne Ersparnisse oder Investments sind es sogar zwei Drittel.
0%
Befragte ohne
Ersparnisse /
Investments
Befragte mit Ersparnissen sind seltener von Geld gestresst...
0%
Befragte mit
Ersparnissen

Wohlbefinden und Wohlstand sind
eng miteinander verknüpft.

Nicht nur das momentane Wohlbefinden wird durch ein Investment beeinflusst -
auch das
zukünftige
Wohlbefinden.
Für 0%
der Befragten gehört zum idealen Ruhestand, sich nicht um Geld sorgen zu müssen.
Nur 0%
sind zuversichtlich dies
erreichen zu können.
Menschen mit Geldanlagen sind optimistischer die Ziele für ihren Ruhestand zu erreichen.

Trotz allem legen die Schweizer
im globalen Vergleich seltener an.

Trotz allem legen die
Schweizer im globalen
Vergleich seltener an.
Schweiz
0 %
Global
0 %
Es gibt mehr Schweizer ohne Investments oder Ersparnisse als der globale Durchschnitt.
Schweiz
0 %
Global
0 %

Wir wollten wissen, warum.

Wir wollten wissen,
warum.
0%
derjenigen, die nicht investieren, haben das Gefühl, nicht über genug Geld zu verfügen.
0%
geben mangelndes
Wissen als Grund an.
Für weibliche und jüngere Befragte sind mangelnde Kenntnisse besonders ausschlaggebend
Weiblich
Männlich
0%
Weiblich
0%
Männlich
Für weibliche und jüngere Befragte sind mangelnde Kenntnisse besonders ausschlaggebend
Gen Y, Millennials
Babyboomer
0%
Gen Y, Millennials
0%
Babyboomer
0%
befürchten alles zu verlieren.

Investieren und finanzielles Wohlbefinden sollten
auf eine einfache Weise realisierbar sein.

Doch Investieren und finanzielles Wohlbefinden sollten auf eine einfache Weise realisierbar sein.
Wir arbeiten an Lösungen, die Sie Ihren Zielen Schritt für Schritt näher bringen können.
Wohlbefinden kommt nicht
von heute auf morgen.
Es ist ein Prozess.
Das gilt für das finanzielle
wie auch für das körperliche
Wohlbefinden.
0%
der Befragten glauben, dass es sich lohnt, mehr für einen guten Finanzberater als für einen guten Personal Trainer zu bezahlen.
Werden Sie aktiv – für Ihr jetziges Wohlbefinden und Ihre finanziellen Ziele von morgen.

Wie beim Sport, können auch beim Investieren
erste kleine Schritte Grosses bewirken.

Wie beim Sport, können auch
beim Investieren...
...erste kleine Schritte
Grosses bewirken.
0%
der Schweizer würden gern Investments mit kleineren Summen ausprobieren.
Angaben zur Studie: Die Global Investor Pulse-Studie von BlackRock gehört zu den grössten je durchgeführten Erhebungen. Befragt wurden 27‘000 Teilnehmende in 13 Ländern: USA, Kanada (Nordamerika), Deutschland, Grossbritannien, Italien, Schweiz (Europa), Brasilien, Mexiko (Lateinamerika), China, Hongkong, Japan, Singapur und Taiwan (Asien). In der Schweiz wurden 1‘067 Personen befragt. Die Befragten waren im Alter von 25–74 Jahren und sind im Haushalt haupt- oder zumindest mitverantwortlich, wenn es darum geht, Entscheidungen mit Blick auf Sparen und Investitionen zu treffen. Bei der Auswahl der Studienteilnehmenden spielten Einkommen oder Art der gehaltenen Vermögen keine Rolle. Die Studie erfolgte im Juli und August 2018 online. BlackRock wurde dabei vom unabhängigen Beratungsunternehmen Kelton Global unterstützt.

775089