Die unterschiedlichen Entwicklungen in der Geldpolitik der globalen Zentralbanken und deren Einflüsse auf die Kapitalmärkte stellen Anleger vor die Herausforderung, ihr Portfolio auf diese neue Situation auszurichten. Die Kapitalmärkte sind durch die divergierenden Notenbankpolitiken immer volatiler geworden und die Korrelationen vieler Anlageklassen sind gestiegen. Gerade in Phasen mit starken Marktschwankungen sollten Rendite und Risiko in Einklang gebracht werden.

Investieren mit alternativen Investments

Durch eine Beimischung von alternativen Investments können Korrelationen zwischen einzelnen Anlageklassen reduziert werden, da alternative Investments oft ein anderes Ertragsprofil haben. So kann eine Beimischung von realen Werten wie z.B. Rohstoffen oder auch marktneutrale Strategien helfen, Schwankungen im Portfolio Ihrer Kunden zu reduzieren und Erträge stabilisieren.

Ergänzen Sie Kundenportfolios mit BlackRock und iShares

Mit der Produktpalette von BlackRock und iShares stehen Ihnen zahlreiche alternative Investmentstrategien zur Verfügung, um Kundenportfolios zu ergänzen und in volatilen Zeiten gewappnet zu sein.

Mit BlackRock und iShares können Sie sowohl aktiv gemanagte Fonds als auch passive ETFs und Indexfonds als Antwort auf volatile Märkte nutzen. Unabhängig, ob für das Kundenportfolio alternative Investments wie Long/Short-Strategien mit marktneutralem Charakter, ein Rohstoff-Ansatz als aktiv gemanagter Fonds oder alternative Strategien als passive Bausteine genutzt werden sollen - mit BlackRock und iShares können Sie für Ihre Kunden auf eine umfangreiche Produktpalette zurückgreifen.

Wichtige Informationen:
Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert.
Diese Werbemitteilung wurde ausschließlich für Vertriebspartner erstellt und unterliegt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt daher nicht. Alle Rechte vorbehalten. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklung und sollten keinesfalls die einzige Erwägungsgrundlage für die Auswahl eines Produktes sein. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Fonds im Bereich Alternative Investments investieren z.T. in illiquide Finanztitel und Beteiligungen, für die kein oder nur ein sehr enger Sekundärmarkt existiert. Soweit für die getätigten Anlagen Marktpreise ermittelt werden, unterliegen diese in der Regel großen Schwankungen. Die Auflösung einzelner Investitionen und Risikopositionen kann dem Fonds dementsprechend im Einzelfall unmöglich sein. Vielfach ist sie mit der Inkaufnahme hoher Wertverluste verbunden. Die Illiquidität des Fondsvermögens beeinträchtigt die Verkehrsfähigkeit des vom Anleger erworbenen Fondsanteils.

RSM-2172