Was hat Geldanlage mit Nachhaltigkeit zu tun?

April 2018

In Kürze:

  • Der Tag der Erde wird Aufmerksamkeit für die wichtigen, nachhaltigen Themen unserer Zeit generieren
  • Nachhaltig meint nicht nur „grün“, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung und langfristige Unternehmensführung
  • iShares bietet eine Range an nachhaltigen ETFs verschiedenster Kriterien

BlackRock unterstützt Menschen rund um den Globus sowie die weltgrößten Institutionen und Regierungen bei der Erreichung ihrer finanziellen Ziele.
Wir bieten eine umfangreiche Palette an innovativen Lösungen, darunter Anlagefonds, Separately Managed Accounts (SMA), alternative Investments und iShares® ETFs. Wir arbeiten ausschließlich für unsere Kunden, die uns mit der Verwaltung von 6,84 Billionen USD* betraut haben und uns damit mehr Geld anvertrauen als allen anderen Investmentgesellschaften weltweit.

Mehr >
*Verwaltetes Vermögen zum 30. Juni 2019

Am 22. April findet der Tag der Erde statt, der mit vielen Aktionen das Thema Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in den Fokus der Öffentlichkeit rücken wird. Bereits seit 1970 steht der Tag für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen unserer Welt.

Bei der Geldanlage stehen meist attraktive Renditen im Vordergrund. Ein Aspekt der eine immer größere Rolle spielt, bei professionellen Anlegern bereits seit längerem, ist Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit nicht nur im Sinne „grüner“ Unternehmen, sondern auch im Sinne von fairen und guten Arbeitsbedingungen und langfristigem, ganzheitlichem Wirtschaften. Larry Fink, CEO von BlackRock, hat es in seinem diesjährigen Brief an CEOs weltweit, wie folgt formuliert: „Um langfristig erfolgreich zu sein, muss sich jedes Unternehmen nicht nur finanziell positiv entwickeln, sondern auch zeigen, welchen Beitrag es für die Gesellschaft leistet. Ohne ein solch übergeordnetes Ziel kann kein Unternehmen sein volles Potential ausschöpfen.“

Nachhaltiges Anlegen für sich entdecken

Aber wie kann man nun mit seinen Investments beitragen oder zumindest vermeiden, indirekt Unternehmen zu unterstützen mit deren Praktiken man nicht vollumfassend einverstanden wäre? Für verschiedenste professionelle Anleger wie Institutionen, Kirchen oder Behörden sind verschiedenste Kriterien Grundbedingung für Geldanlagen. Hier wird sehr individuell ein, auf das jeweilige Anliegen passendes, nachhaltiges Portfolio zusammengestellt. So kann sichergestellt werden, dass die Institutionen nur in Unternehmen anlegen, die zu Ihren Werten passen.  Man unterscheidet drei Wege wie Anlagen nachhaltig gestaltet werden können und einen unterschiedlich starken positiven Einfluss nehmen können:

Ausschlusskriterien: In bestimmten Branchen, etwa der Rüstungs- oder der Atomindustrie, tätige Unternehmen werden ausgeschlossen.
ESG-Rating: Bewertung der Umweltfreundlichkeit (E=Environment), sozialen Verträglichkeit (S= Social) und Unternehmensführung (G=Corperate Governance) von Unternehmen und Auswahl derjenigen Unternehmen mit hohem Score.
Impact Investing: die höchste Stufe des nachhaltigen Anlegens. Hier werden Unternehmen ausgewählt die eine explizit positive gesellschaftliche Wirkung anstreben (zum Beispiel Unternehmen aus dem Bereich erneuerbare Energien)
Ausschlussfilter
Selectieve screening
Ausschlusskriterien
Unternehmen, die in umstrittenen Sektoren wie fossilen Brennstoffen, Tabak oder Waffen tätig sind, kommen für eine Anlage nicht infrage.
ESG-Faktoren
ESG-factoren
ESG-Faktoren
Im Fokus stehen Unternehmen, die in puncto Umweltschutz, Soziales und Unternehmensführung (ESG) höchste Standards erfüllen.
Impact-Ziele
Impact-doelen
Impact-Ziele
Es wird in Unternehmen angelegt, deren Produkte und Lösungen eine messbare soziale oder ökologische Wirkung versprechen.

Nachhaltigkeit anlegen und Risiken mindern

Der Fokus auf nachhaltig agierende Unternehmen zahlt sich für die Investoren zudem häufig aus. Indem Nachhaltigkeitskriterien beachtet werden, lassen sich die Risiken vermindern, die beispielsweise durch Umweltskandale oder Verstöße gegen eine gute Unternehmensführung entstehen. Der Dieselskandal, der Brand der Ölplattform Deepwater Horizon oder aktuell der Missbrauch von Facebook-Daten belegen, wie schnell der Wert auch anerkannter Unternehmen im Krisenfall sinken kann. Umgekehrt kann sich gerade langfristig ein effizienter Einsatz der natürlichen Ressourcen oder die Förderung der Mitarbeiter positiv auf die Wertentwicklung der Unternehmen auswirken.

Breites Angebot an nachhaltig ausgerichteten ETFs

Mit den verschiedensten nachhaltig ausgerichteten iShares ETFs können auch Privatanleger entsprechend der verschiedenen Ansätze für Nachhaltigkeit anlegen.

Ein Beispiel hierfür ist der iShares MSCI World SRI UCITS ETF. Der ETF investiert weltweit in mehr als 400 Unternehmen, die nach Nachhaltigkeitskriterien ausgewählt werden. So kombiniert der zugrundeliegende Index einen „Best-in-Class“-Ansatz mit dem Ausschluss einzelner Branchen, wie Waffen, Atomkraft oder Tabak.

Hinweis: Der Vergleichsindex schließt nur Unternehmen aus, die bestimmten Geschäftstätigkeiten nachgehen, die mit den ESG Kriterien nicht vereinbar sind, wenn diese Tätigkeiten die durch den Indexanbieter festgelegten Grenzwerte übersteigen. Bevor sie im Fonds Anlagen tätigen, sollten Anleger daher eine persönliche ethische Einschätzung der ESG-Leistungen des Vergleichsindex vornehmen.

Aber auch für ein gezieltes Investment in erneuerbare Energien oder in Unternehmen, die auf die Aufbereitung von Wasser spezialisiert sind, finden Anleger ETFs.

Diese Werbemitteilung dient rein zu Informationszwecken und stellt keine Anlageempfehlung und kein Angebot zum Kauf von Anteilen an Fonds der BlackRock Gruppe dar. Diese Mitteilung unterliegt nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt daher nicht.

Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Eine mögliche Kaufentscheidung darf ausschließlich auf Basis der Informationen getroffen werden, die der aktuelle Verkaufsprospekt, die vereinfachten Prospekte und/oder wesentlichen Anlegerinformationen, der Jahres- und Halbjahresbericht zur Verfügung stellen. Die Dokumente in deutscher Sprache zu den einzelnen Fonds finden Sie unter den angegebenen Links und hier.