iShares Anleihen-ETFs

Das iShares Angebot an
Anleihen-ETFs

iShares Anleihen-ETFs bieten Zugang zu Hunderten von Anleihen im Rahmen einer einzigen Anlage. Investoren, die sich der damit verbundenen Risiken bewusst sind, können Anleihen-ETFs von iShares nutzen, um ihre Sicht auf die Märkte auszudrücken und um den Markt, das sogenannte Beta, von festverzinslichen Anlagen, aber auch von Kassaanleihen oder synthetischen Instrumenten abzubilden. Anleihen-ETFs können eine zusätzliche Liquiditätsquelle eröffnen. Mit iShares Anleihen-ETFs können Anleger gezielt in ausgewählte Marktsegmente investieren, zum Beispiel in Investment-Grade-Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, Hochzinsunternehmensanleihen oder Schwellenländeranleihen. Anleger sollten jedoch beachten, dass Anleihen Ähnlichkeit mit einem Darlehen haben. Sie sind Zinsschwankungen ausgesetzt, die den Wert aller gehaltenen Wertpapiere beeinflussen, und im Falle eines Zahlungsausfalls des Anleiheemittenten kann ein Verlust des eingesetzten Kapitals drohen.

Paragraph-2,Featured Funds-1
Paragraph-3,Featured Funds-2
Paragraph-4,Featured Funds-3
Paragraph-5,Featured Funds-4
Paragraph-6,Featured Funds-5

Gezieltes Engagement in Staatsanleihen mit unterschiedlichen Bonitäten, Währungen und Laufzeiten. Allerdings sollten Anleger beachten, dass sie hier das Risiko der Zahlungsfähigkeit des Emittenten tragen.

Gezieltes Engagement in inflationsgebundene Anleihen, die Schutz vor Inflationseffekten bieten können. Allerdings sollten Anleger bedenken, dass inflationsgebundene Anleihen unter bestimmten Umständen im Vergleich zu anderen Arten von festverzinslichen Wertpapieren eine etwas niedrigere Kuponzahlung bieten.

Gezieltes Engagement in Investment-Grade-Unternehmensanleihen aus einer Vielfalt von Sektoren und mit unterschiedlichen Währungen und Laufzeiten. Allerdings sollten Anleger beachten, dass sie hier das Risiko der Zahlungsfähigkeit des Emittenten tragen.

Gezieltes Engagement in ein diversifiziertes Portfolio aus hochverzinsten Unternehmensanleihen. Unternehmen, die Hochzinsanleihen begeben, weisen üblicherweise ein größeres Ausfallsrisiko für die Rückzahlung des investierten Kapitals bzw. der darauf fälligen Zinsen auf. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit kann sich der Wert Ihrer Anlage verringern. Zudem können sich wirtschaftliche Bedingungen sowie die Höhe der Zinssätze signifikant auf den Wert der Hochzinsanleihen auswirken.

Gezieltes Engagement in Staatsanleihen aus den Emerging Markets mit unterschiedlichen Bonitäten, Währungen und Laufzeiten. Einige Entwicklungs- und Schwellenländer haben besonders hohe Schulden bei Geschäftsbanken und anderen Staaten. Anlagen in Schuldverschreibungen (Staatsanleihen), die von Entwicklungs- und Schwellenländern oder ihren Organen ausgegeben wurden, sind mit einem hohen Risiko verbunden.

Wichtige Hinweise:

 

Diese Werbemitteilung dient rein zu Informationszwecken und stellt keinen Anlagerat und kein Angebot zum Kauf von Anteilen an Fonds der BlackRock Gruppe dar. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Eine mögliche Kaufentscheidung darf ausschließlich auf Basis der Informationen getroffen werden, die der aktuelle Verkaufsprospekt, die vereinfachten Prospekte und/oder wesentlichen Anlegerinformationen, der Jahres- und Halbjahresbericht zur Verfügung stellt.

 

Alle iShares Anleihen-ETFs >

 

Warum Anleihen-ETFs?

 

Risk Management Liquidity managing risk

 

Anleihen-ETFs bilden diversifizierte Portfolios physischer Anleihen ab, die an einer Börse gehandelt werden. Da der Handel an Anleihemärkten immer schwieriger wird, spielen Anleihen-ETFs eine zunehmend wichtigere Rolle beim Risikomanagement, da sie für mehr Liquidität sorgen und die dringend benötigte Preisbildung ermöglichen können.

Vorteile von Anleihen-ETFs

  • ETFs bieten die Möglichkeit, sich im Rahmen einer einzigen Transaktion ein breites Engagement im Markt zu verschaffen. Anleger, die sich der damit verbundenen Risiken bewusst sind, können mit ETFs individuelle Lösungen gestalten, indem sie spezifische Anleihesegmente anvisieren.

  • Anleihen-ETFs werden an Börsen gehandelt. Anleger können die Wertpapiere daher im Börsenhandel kaufen und verkaufen können. Auf diese Weise können ETFs Anlegern eine zusätzliche Liquiditätsschicht bieten, die sich unter Berücksichtigung der damit verbundenen Risiken in Anleihen engagieren wollen.

  • ETFs stellen Wertpapierkörbe zur Verfügung und können börsentäglich gehandelt werden. Das bedeutet, dass die Transaktionskosten gering sind und der Handel mit ihnen kostengünstig ist.

  • ETFs können am Sekundärmarkt (an der Börse und außerbörslich) gehandelt werden, ohne dass dies den Handel mit den Basisinstrumenten nach sich zieht. Dies kann einen effizienten Handel ermöglichen, der eine Reihe von Hindernissen, die sich aus Verwerfungen an den Märkten ergeben können, entschärfen kann.

  • ETFs bilden die Entwicklung des jeweiligen Marktes möglichst genau ab und unterliegen damit den Marktschwankungen. Die Diversifizierung und Portfoliostrukturierung schützt Sie möglicherweise nicht völlig gegenüber Marktrisiken. Der Wert von Anlagen und daraus entstehende Erträge können ebenso sinken wie steigen und sind nicht garantiert. Möglicherweise erhalten Sie nicht den ursprünglich von Ihnen angelegten Betrag zurück. Wechselkursschwankungen können den Wert von Anlagen sinken oder steigen lassen.

  • Bei ETFs, die in festverzinsliche Wertpapiere anlegen, kann sich im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Emittenten der festverzinslichen Wertpapiere der Wert Ihrer Anlage verringern. Zudem können sich wirtschaftliche Bedingungen sowie die Höhe der Zinssätze signifikant auf den Wert der Anleihen auswirken.

  • Das Anlagerisiko konzentriert sich auf bestimmte Branchen, Länder, Währungen oder Unternehmen. Infolgedessen reagiert der Fonds empfindlicher auf lokale wirtschaftliche, marktspezifische, politische oder aufsichtsrechtliche Ereignisse.

  • Die Fonds investieren teilweise zu einem großen Teil in Werte, die auf eine Fremdwährung lauten. Daher werden sich Änderungen des jeweils zutreffenden Wechselkurses auf den Wert der entsprechenden Fondsanteile auswirken.