Im Rahmen einer Umfrage unter 500 vermögenden Privatpersonen in der Schweiz zu deren Vermögenslage ermöglichte es BlackRock, spannende Einsichten in das Denken von Sparern und Anlegern zu gewinnen.

Die Swiss Wealth Investor Pulse-Umfrage geht der Haltung von Privatpersonen in Geldfragen auf den Grund und befragt diese nach ihren Prioritäten, Bedenken und Anlagestrategien. Im Folgenden möchten wir die wichtigsten Erkenntnisse vorstellen.

Vermögende Schweizer Privatpersonen beurteilen ihre Finanzlage sehr positiv. Unter dieser oberflächlich vorhandenen Zuversicht gibt es allerdings eine ganze Reihe von Bedenken und Widersprüchen. Zu den wichtigsten finanziellen Zielen zählen die Altersvorsorge und der Nachlassaufbau, jedoch äusserte sich mehr als ein Drittel der Befragten besorgt darüber, auch im Rentenalter ein Einkommen in ausreichender Höhe zu beziehen.

Finding 1

Quelle: Von BlackRock von Ende Februar bis Anfang März 2015 durchgeführte Befragung einer für das Land repräsentativen Stichprobe, bestehend aus 502 vermögenden Privatpersonen im Alter von über 25 Jahren. 302 der Umfrageteilnehmer besitzen ein frei verfügbares Geldvermögen von 500 Tsd. CHF bis 999 Tsd. CHF, bei 197 sind es mehr als eine Million CHF.
Die Umfrageergebnisse sind lediglich zu Informationszwecken angegeben. Das Fazit soll Hinweise auf die aktuelle Haltung einer Stichprobe von Schweizer Bürgern zum Thema Ersparnisbildung und Geldanlage geben, und man sollte sich nicht zu anderen Zwecken darauf stützen.

Vollständiger Report

Investor Pulse Full report

BlackRock hat 500 vermögende Privatpersonen in der Schweiz befragt. Bitte laden Sie sich den vollständigen Report herunter um mehr zu erfahren.