Zurück nach oben

Investor Pulse

Herzlich willkommen zur neuesten Ausgabe der BlackRock Investor Pulse-Studie. Es ist die weltweit umfangreichste Erhebung zum Verhalten von Anlegern. In der Schweiz wurden 181 individuelle Interviews mit Privatpersonen geführt, die ein durchschnittlich verfügbaren Geldvermögen von 1,6 Millionen Franken besitzen. Die Befragten halten mindestens 500 000 Franken. Die Anleger geben detailliert darüber Auskunft, wie sie ihre aktuelle finanzielle Lage sowie ihre Zukunft einschätzen. Die Ergebnisse gewähren vor dem aktuellen Hintergrund der globalen Unsicherheit spannende Einblicke.

Bericht als Download

 


18
Länder

28K
Befragte weltweit

181
Interviews in der Schweiz

Stimmung

Vermögende Schweizer Anlegerinnen und Anleger sind sehr zuversichtlich und schauen positiv in die Zukunft. Im internationalen Vergleich sticht diese Zuversicht heraus.
Weiterlesen Weiterlesen

Verhalten in Bezug auf die Geldanlage

Sparen ist eine weit verbreitete Reaktion auf politische Instabilität. Daran ändern selbst rekordtiefe Zinsen oder sogar Negativzinsen nichts, die in der Schweiz bereits teilweise an die Kunden weitergegeben werden. Der Bargeld-Anteil bleibt unverändert hoch.
Weiterlesen Weiterlesen

Anlageverwaltung und Beratung

Je mehr Geld jemand zur Verfügung hat, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Person in Anlagefragen professionell beraten lässt. Insgesamt beträgt dieser Anteil bei allen vermögenden Investoren 67 Prozent.
Weiterlesen Weiterlesen

Investorenverständnis vertiefen

Die meisten Anleger sind wenig vertraut mit alternativen Anlagen. Nur 4 Prozent geben an, sich sehr gut mit „Commodities“ oder Hedge Funds auszukennen. 6 Prozent geben an, sehr gut Bescheid zu wissen über Private Equity-Investitionen und 10 Prozent bei REITs (Real Estate Investment Trusts).
Weiterlesen Weiterlesen

Altersvorsorge

Hohe Steuern und die Frage, ob die künftigen Renditen noch angemessen sein werden, beunruhigen vermögende Privatpersonen in der Schweiz. Einer von vier Investoren sorgt sich um die Qualität der Beratung, die er erhalten hat.
Weiterlesen Weiterlesen

Fazit

  • 1. Gute Berater machen sich bezahlt

    Berater bringen vermögenden Schweizer Privatpersonen viele Vorteile – vorausgesetzt natürlich, sie verstehen ihr Handwerk. Gute Berater achten darauf, dass ihre Kunden bei der Geldanlage breit diversifiziert sind. Sie sensibilisieren Privatpersonen zudem für eine rechtzeitige Altersvorsorgeplanung. Unsere Erhebung zeigt: Wer sich professionell beraten lässt, hat mehr Zuversicht in Bezug auf die eigene finanzielle Zukunft.

  • 2. Weniger verpasste Chancen

    Damit, dass sie sich zu stark auf ihr Bargeld verlassen, stehen vermögende Schweizer Privatpersonen im internationalen Vergleich nicht allein da. Es liegt in der Natur Vieler, in unsicheren Zeiten Geld zur Seite zu legen und einfach einmal abzuwarten. Da langfristige finanzielle Ziele wie die Finanzierung des Ruhestands für vermögende Schweizer Privatpersonen aber ein wichtiges Thema darstellt, ist es an der Zeit, Alternativen zu Bargeld zu prüfen. Will man sein Geld vermehren, dann bietet Bargeld dazu nur sehr begrenztes Potenzial – vor allem in Zeiten mit rekordtiefen Zinsen. Wer grosse Mengen Bargeld besitzt, verpasst mit ziemlicher Sicherheit bessere Investitionschancen.

  • 3. Die Heimat als vermeintlich sicherer Hort

    Was im Privaten gerne als “Cocooning” bezeichnet wird – der Rückzug der Menschen in ihr Zuhause, wo sie Schutz suchen vor einer immer unsichereren Welt – lässt sich auch im Investitionsverhalten beobachten. Für viele vermögende Privatpersonen gilt eine Anlage in der Schweiz und in Schweizer Franken als sicher. Sie haben das Gefühl, das hiesige Umfeld zu kennen. Dabei verdrängen die Anleger, dass sie bei einer inländischen Krise womöglich schlecht aufgestellt sind und dass eine regionale Diversifikation die Risiken senkt.

  • 4. Wissen schafft Vorsprung

    In unserer Befragung haben wir gesehen, dass viele Anleger nur wenig über alternative Anlagen wissen. Dieses fehlende Know-how führt dazu, dass sie dieser Anlagekategorie skeptisch gegenüberstehen und deshalb womöglich ihre Asset Allokation nur ungenügend vornehmen. Vergleiche von Portfolios, die mit alternativen Anlagen angereichert werden, können im langfristigen Vergleich aber besser abschneiden als vergleichbar traditionell investierte. Es ist wichtig, dass es gelingt, die Anleger zu informieren, um Ängste abzubauen und das Vertrauen zu erhöhen.

  • 5. Wie wir unser langfristiges Vermögen vermehren

    Die gute Nachricht ist: Wir werden wahrscheinlich ein längeres und gesünderes Leben führen als die Generation unserer Eltern und Grosseltern. Das bedingt aber auch, dass wir finanziell vorsorgen müssen. Es ist besser, regelmässig kleinere Beträge anzulegen statt einen grossen Betrag auf einmal. Investments für die Pensionierung sind langfristig. Deshalb macht es wenig Sinn, darauf zu hoffen, dass man mit dem Einstieg den idealen Zeitpunkt erwischt. Diesen gibt es nicht.

Bericht als Download

 


Herausgegeben von BlackRock Investment Management (UK) Limited, einer Tochtergesellschaft von BlackRock, Inc., zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority. Eingetragener Geschäftssitz: 12 Throgmorton Avenue, London EC2N 2DL. Registernummer in England: 2020394. Tel.: +44 207 743 3000. Zu Ihrer Sicherheit können Telefongespräche aufgezeichnet werden. BlackRock ist ein Handelsname von BlackRock Investment Management (UK) Limited. BlackRock Inc. und ihre Tochtergesellschaften sind als BlackRock Gruppe bekannt.Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf die aktuelle oder zukünftige Wertentwicklung. Der Wert einer Anlage und die hieraus erzielten Erträge können steigen, aber auch fallen und sind in ihrer Höhe nicht garantiert, sodass der investierte Ausgangsbetrag nicht garantiert werden kann. Änderungen der Wechselkurse können dazu führen, dass der Wert der Anlagen steigt oder fällt. Insbesondere bei Fonds mit höherer Volatilität können starke Schwankungen auftreten, die einen raschen und drastischen Wertrückgang der Anlage nach sich ziehen können. Höhe und Grundlage der Besteuerung können sich von Zeit zu Zeit ändern. Die hierin genannten Analysen wurden von BlackRock erarbeitet und können nach eigenem Ermessen verwendet werden. Die Resultate dieser Analysen werden ausschliesslich zu einem bestimmten Zweck zur Verfügung gestellt und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der BlackRock-Gruppe oder anderer Gesellschaften der Gruppe, und für ihre Richtigkeit wird keinerlei Garantie übernommen.

© 2017 BlackRock, Inc. Sämtliche Rechte vorbehalten. BLACKROCK, BLACKROCK SOLUTIONS, iSHARES, BUILD ON BLACKROCK, SO WHAT DO I DO WITH MY MONEY und das stilisierte i Logo sind eingetragene und nicht eingetragene Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.