Wertpapierleihe

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Wertpapierleihe zu einem wichtigen Instrument an den Finanzmärkten mit wesentlichen Vorteilen für Fondsanleger entwickelt.

Nachstehend finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Wertpapierleihe:

 


Was ist eine Wertpapierleihe?


Bei einer Wertpapierleihe verleihen Fonds ihre Vermögenswerte (z.B. Aktien oder Anleihen), um für ihre Anleger einen zusätzlichen Ertrag zu erzielen.

Wie funktioniert die Wertpapierleihe?


Am Anfang steht die Anfrage eines grossen Finanzinstituts, das für kurze Zeit eine Aktie oder Anleihe von einem Fonds ausleihen möchte. Für das Ausleihen der Aktie oder Anleihe muss der Entleiher eine Gebühr zahlen und dem Fonds eine Sicherheit zur Verfügung stellen. Diese Sicherheit behält der Fonds für den Fall, dass der Entleiher nicht in der Lage ist, das entliehene Wertpapier zurückzugeben. Dabei muss der Wert der Sicherheit den Wert des entliehenen Vermögenswertes übersteigen. Dies ist eine Art „Sicherheitspolster“ für den Fonds, das ihn vor Verlusten schützt, wenn der Entleiher das Wertpapier nach Beendigung der Wertpapierleihe nicht zurückgibt.

Welche Vorteile hat die Wertpapierleihe für Fondsanleger?


Von einer Wertpapierleihe können Anleger in Form einer besseren Wertentwicklung profitieren. Wie genau?

Über die Gebühr, die der Fonds für das Verleihen der Wertpapiere verlangt, kann er zusätzliche Erträge erwirtschaften.

Ist die Wertpapierleihe mit Risiken verbunden?


Alle Anlagen bergen Risiken. Deshalb geht BlackRock bei der Wertpapierleihe nach einem strikten, Ansatz vor, mit dem es uns gelungen ist, seit 1981 für jeden an der Wertpapierleihe teilnehmenden Fonds positive Erträge aus der Wertpapierleihe zu erwirtschaften. Es besteht grundsätzlich das Risiko, dass der Entleiher die entliehenen Wertpapiere nicht zurückgibt. In diesem Fall würde die Fondsgesellschaft die vom Entleiher gestellte Sicherheit dazu nutzen, die verliehenen Wertpapiere zu ersetzen. Um das Risiko für die Anleger so gering wie möglich zu halten, müssen die als Sicherheit bereitgestellten Wertpapiere von hoher Qualität und sehr liquide sein. Zunächst prüfen wir, ob das Finanzinstitut als Entleiher überhaupt in Frage kommt. Anschliessend wird der Entleiher regelmässig von unseren Risikospezialisten überwacht. Ausserdem verhindert unser System automatisch neue Transaktionen mit einem Entleiher, der die Ausleihgrenze erreicht hat. Als zusätzlichen Schutz gibt BlackRock allen seinen in Europa domizilierten und an der Wertpapierleihe beteiligten Fonds eine Garantie: Sollte bei Zahlungsausfall eines Entleihers die gestellte Sicherheit die Kosten zum Rückkauf eines entliehenen Wertpapiers nicht decken, gleicht BlackRock den Fehlbetrag aus.

In welchem Umfang wirkt sich die Wertpapierleihe auf die Performance des Fonds aus?


Wie hoch der Beitrag der Wertpapierleihe zur Wertentwicklung ausfällt, ist je nach Fonds und Anlageklasse verschieden.

In regelmässigen Abständen vergleicht BlackRock die Ergebnisse aus seiner Wertpapierleihe mit denen seiner Wettbewerber und greift hierzu auf Angaben unabhängiger externer Datenanbieter zurück. Seit mehr als drei Jahrzehnten steht für BlackRock das Erzielen wettbewerbsfähiger Erträge bei einem ausgewogenem Risiko-Ertragsverhältnis und niedrigen Kosten im Mittelpunkt.

Wie viel der Erlöse aus der Wertpapierleihe kommt Anlegern, die in Europa domizilierte BlackRock-Fonds investiert sind, zugute?


Mit Wirkung zum 1. Mai 2014 fliessen 62,5% der Erlöse aus der Wertpapierleihe dem Fonds zu. BlackRock erhält 37,5% der Erlöse als Vergütung und zur Abdeckung sämtlicher Betriebskosten.

Bitte wenden Sie sich an Ihre Fondsgesellschaft, wenn Sie Näheres zu deren Wertpapierleihprogramm und vor allem zu den Nettoerträgen für die Anleger wissen möchten. Mitunter geben Fondsgesellschaften an, dass sie einen höheren Prozentsatz der Nettoerlöse aus der Wertpapierleihe an ihre Anleger ausschütten. Nicht immer weisen sie dabei deutlich den Anteil an den Bruttoerlösen aus, den sie ihren Vermittlern für die Wertpapierleihe zahlen. Wir von BlackRock sind der Ansicht, dass die Nettoerlöse an Fondsanleger, ergänzt um entsprechende Angaben zu Risiken und Gebühren, am besten Aufschluss über die Vorteile einer Wertpapierleihe für Anleger geben. Bei BlackRock gibt es keine versteckten Gebühren.

Anleger sollten zudem bedenken, dass manche Verleiher aufgrund ihrer Grösse, ihrer Erfahrung bzw. ihres Informationsvorteils in der Lage sind, einen höheren Ertrag aus gegebenen Wertpapieren zu erzielen.

Welche besonderen Vorteile bietet die Wertpapierleihe bei BlackRock?


Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass wir unsere Wertpapierleihgeschäfte auf eigenen Plattformen abwickeln, statt diese wichtige Aufgabe wie viele unserer Wettbewerber an externe Dienstleister auszulagern. Für die Wertpapierleihe haben wir eine eigene, solide Infrastruktur eingerichtet. Damit ist gewährleistet, dass jeder Aspekt der Wertpapierleihe im besten Interesse unserer Kunden und vor dem Hintergrund eines umsichtigen Risikomanagements ausgeführt wird. Seit 1981 erwirtschaftet BlackRock positive Erträge aus der Wertpapierleihe für jeden der teilnehmenden Fonds.


Wo bekomme ich mehr Informationen zur Wertpapierleihe bei in Europa domizilierten BlackRock-Fonds?


Aufgrund unseres in der Branche einzigartigen Risikomanagements, unserer eigenen Technologie und unserer Managementprozesse unterscheidet sich das BlackRock Wertpapierleihprogramm von dem seiner Wettbewerber.

Discover what makes BlackRock securities lending different in our brochure.