ALTERNATIVES DENKEN - FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER

Fallbeispiel: LibreMax Capital

BSF Multi-Manager Alternatives Strategies Fund


BlackRock ist überzeugt davon, dass sich Unterstützung im Frühstadium auszahlt
Zu den von uns gepflegten grundlegenden Partnerschaften zählt die Zusammenarbeit mit LibreMax Capital. Ihr verdanken wir einen Zugang zu spezifischem Know-how bei Long-/Short-Unternehmensanleihen, insbesondere im Bereich der forderungsbesicherten Wertschriften. Wir investieren bereits seit zehn Jahren mit LibreMax.

Hintergrund
Der ehemalige Deutsche-Bank-Mitarbeiter Greg Lippmann zählt zu den Top-Händlern hypothekarisch besicherter Wertpapiere (Residential Mortgage-Backed Securities, RMBS) an der Wall Street und wurde sogar von Michael Lewis in dessen Roman «The Big Short» porträtiert.

Dank unserer langjährigen Beziehung zu Lippmann war BlackRock hervorragend positioniert, um als Seed-Investor zu fungieren, als Lippmann 2010 LibreMax gründete.

Seit dem ersten gemeinsamen Treffen im Jahr 2003 verzeichnet BlackRock über 900 Berührungspunkte mit dem Unternehmen LibreMax, zu denen auch weitere 14 Besprechungen mit Lippmann selbst zählen.

Ein fruchtbarer Dialog
Jenes erste Treffen sollte den Auftakt für einen regen Austausch über Collateralised Debt Obligations mit dem Research- und Risikoteam von BAA im Jahr 2007 bilden. Das Potenzial für eine Partnerschaft wurde 2008 erkannt, und die formellen Vorab-Prüfungen für den Due-Diligence-Prozess begannen im März 2010 – einen Monat, bevor Lippmann die Deutsche Bank verliess.

Im Oktober desselben Jahres gründete er LibreMax mit der Unterstützung von BlackRock als Ankerinvestor der ersten Stunde.

Wir sind davon überzeugt, dass langfristige Beziehungen dieser Art die Grundlage für eine starke Zusammenarbeit sowie die Fähigkeit bilden, einzigartige Chancen mit einem strukturierten Ansatz zu erschliessen – ganz wie diese exklusive UCITS-fokussierte Teilberatungsvereinbarung zwischen BAA und LibreMax.