FÜR QUALIFIZIERTE ANLEGER

BSF Multi-Manager Alternative Strategies Fund

Der BlackRock Strategic Funds (BSF) Multi-Manager Alternative Strategies Fund bietet Anlegern eine neuartige Möglichkeit, mit einem einzigen Investment ein diversifiziertes Kernexposure bei alternativen Anlagen aufzubauen. Über ein Exposure gegenüber einem Portfolio verschiedener Hedgefondsstrategien strebt der Fonds die Erzielung von Renditen an, die nicht mit den Märkten korrelieren. Es handelt sich um einen täglich gehandelten, UCITS-kompatiblen Fonds, der auf die Generierung attraktiver risikobereinigter Erträge ausgelegt ist.

Lead Portfolio Manager Mark Woolley und Director of Risk Management Mark Everitt erläutern ihren Ansatz bei der Verwaltung des Fonds und zeigen auf, wie Anleger von diesem Konzept profitieren können.

Die Sub-Advisor

Erfahren Sie mehr über die Spezialisten, die ihr Know-how zum Fonds beisteuern, und ihre Strategien.

«Wir gehen davon aus, dass es die Aufhellung des wirtschaftlichen Klimas den Marktteilnehmern erlauben wird, sich auf die Stärken einzelner Titel zu fokussieren.»

Pierre-Henri Flamand, CEO, Man GLG

Manny Gavaudan, CEO, Boussard & Gavaudan Asset Management, skizziert die wichtigsten Strategien, die im Rahmen des BSF Multi-Manager Alternative Strategies Fund verfolgt werden.

«Eine diversifizierte und damit nicht mit traditionellen Anlageklassen korrelierende Strategie, die zudem die Vorteile Liquidität und Skalierbarkeit vereint und lediglich moderate Risiken birgt.»

Nathalie Esposito, Partner, GSA Capital Partners

Fondspezifische Risiken
Der Fonds investiert einen erheblichen Vermögensanteil, der auf andere Währungen lautet. Daher beeinträchtigen Änderungen des betreffenden Wechselkurses den Wert der Anlage. Im Vergleich zu den Volkswirtschaften der Industrienationen unterliegt der Wert von Anlagen in den Schwellenmärkten aufgrund von Abweichungen von allgemein akzeptierten Rechnungslegungsgrundsätzen oder aufgrund wirtschaftlicher oder politischer Instabilität unter Umständen einer höheren Volatilität. Die Anlagestrategie des Fonds beinhaltet den Einsatz von Derivaten, um bestimmte Managementstrategien anwenden zu können. Dazu gehört das Eingehen sowohl von „Long“ als auch „synthetischen Short“ Positionen. Zudem kann der Fonds im Markt Schulden aufnehmen, um das wirtschaftliche Engagement des Fonds über den Nettoinventarwert hinaus auszudehnen. Durch den Einsatz von Derivaten werden die Fonds unter Umständen höheren Risiken ausgesetzt. Anleger sollten bedenken, dass es keine Garantie gibt, dass der Fonds positive Erträge erwirtschaften wird. Als „Absolute Return“ Produkt (der Fonds zielt auf die Erwirtschaftung einer positiven Rendite ab), kann sich die Wertentwicklung möglicherweise nicht parallel zu dem gesamten Aktienmarkt entwickeln. Der Manager wird Risikomanagementprozesse anwenden, um das Derivateengagement zu überwachen und zu lenken. Der Fonds kann im Geschäftsverhältnis zu Unternehmen aus dem Finanzsektor als Dienstleister oder als Kontrahent für Finanzgeschäfte auftreten. An den Finanzmärkten ist es zu schweren Liquiditätsengpässen gekommen, durch die sich einige Firmen vom Markt zurückziehen oder im schlimmsten Fall Insolvenz anmelden mussten. Dies könnte negative Auswirkungen auf die Aktivitäten des Fonds haben.

Der BlackRock Strategic Funds [BSF] ist in Luxemburg domiziliert. BlackRock Asset Management Schweiz AG, Bahnhofstrasse 39, CH-8001 Zürich, fungiert als Schweizer Vertreter und State Street Bank International GmbH, München, Zürcher Zweigniederlassung, Beethovenstrasse 19, CH-8002 Zürich, ist die Schweizer Zahlstelle. Der Prospekt, die Wesentlichen Informationen für die Anlegerinnen und Anleger, die Satzung sowie die jüngsten und sämtliche früheren Jahres- und Halbjahresberichte sind kostenlos beim Schweizer Vertreter erhältlich. Die Anleger sollten die in den Wesentlichen Informationen für die Anlegerinnen und Anleger und im Prospekt erläuterten fondsspezifischen Risiken lesen.

BlackRock Strategic Funds (BSF) ist eine in Luxemburg gegründete und ansässige offene Investmentgesellschaft, deren Anteile nur in bestimmten Gerichtsbarkeiten zum Verkauf angeboten werden. BSF-Anteile dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. BSF-bezogene Produktinformationen dürfen nicht in den Vereinigten Staaten veröffentlicht werden. Der Fonds ist gemäss Artikel 264 des Financial Services and Markets Act 2000 zugelassen. BlackRock Investment Management (UK) Limited ist die Vertriebsgesellschaft von BSF in Grossbritannien. Der Grossteil der vom britischen Aufsichtssystem eingerichteten Schutzbestimmungen sowie ein Schutz der Anleger im Rahmen des Financial Services Compensation Scheme sind nicht auf die Anteile des Fonds anwendbar. Einige BSF-Teilfonds verfügen über Pfund-Sterling-Anteile der Klasse A mit Reporting-Fund-Status, die bestrebt sind, die Anforderungen an den Status eines berichtenden Fonds in Grossbritannien zu erfüllen. Die Zeichnung von BSF-Anteilen ist nur gültig in Verbindung mit dem aktuellen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht sowie den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website zur Verfügung stehen. Verkaufsprospekte, wesentliche Anlegerinformationen und Zeichnungsunterlagen sind in bestimmten Gerichtsbarkeiten, in denen die Anteile des Fonds nicht zum Vertrieb zugelassen wurden, möglicherweise nicht erhältlich.

RSM-6000