DIE PRODUKTAUSWAHL ÜBERDENKEN

HERAUSFORDERUNG

Wie finde ich Anlageinstrumente, um Markteinschätzungen umzusetzen?

Immer mehr Portfoliomanager verstehen, dass es zu einfach ist, die Aufteilung zwischen aktiven und passiven Anlageinstrumenten nach Schema F vorzunehmen. Sie erkennen, dass ein Mix aus verschiedenen Instrumenten Vorteile bietet und dass sich damit potenziell bessere Portfolioergebnisse erzielen lassen.

Deswegen überdenken Investoren die Produktauswahl mit dem Ziel, die Effizienz ihrer Risiko- und Gebührenbudgetallokation zu maximieren.

MASSNAHME

Anleger müssen wissen, was sie kaufen und wie sie die Haupttreiber der Risiken und Renditen ihres Portfolios identifizieren können.

In diesem Fall hatte zwar jeder der unten genannten alphaorientierten Manager Alpha erzielt, aber in der Kombination hoben sich die aktiven Strategien der unterschiedlichen Fonds gegenseitig auf.

Das Portfolio war überdiversifiziert. Dadurch hingen die Ergebnisse zu großen Teilen vom breiten Markt ab und waren potenziell durch Indexlösungen replizierbar.

Aktives Risiko versus Benchmark

Quelle: BlackRock, Stand Mai 2020.
Nur zur Veranschaulichung. In der Grafik wird das aktive Ex-ante-Risiko von drei aktiven Investmentfonds mit derselben Benchmark bewertet. Das kombinierte Engagement (ABC) ist eine gleichgewichtete Kombination der drei Fonds.

ERGEBNIS

Die Verringerung der Anzahl der Manager, über die die Markeinschätzung zum Ausdruck gebracht wurde, trug zur Steigerung der Effizienz bei.

Indem unterschiedliche Renditetreiber identifiziert wurden, ließ sich die erwartete Rendite der gewünschten Benchmark über kostengünstige Indexanlagen erzielen. Der Rest des Gebühren- und Risikobudgets floss in ausgewählte alphaorientierte Strategien, die für "echtes Alpha" standen.

WAS SPRICHT FÜR INDEXANLAGEN?

In dem Fallbeispiel gab der Kunde einen Ansatz auf, der sich auf Anlageklassen konzentriert und aktive und passive Instrumente nach Schema F verteilt. Stattdessen suchte er nach einem optimalen Mix von Index- und Alpha-Strategien auf Portfolioebene. Im Ergebnis flossen mehr Mittel in Indexanlagen, und zwar über alle Engagements hinweg.

Ein gemischter Ansatz, in dem Indexanlagen als effiziente Instrumente dienen, um die Sicht auf den breiten Markt auszudrücken, kann die Information Ratio des Portfolios erhöhen und dem Kunden helfen, seine Risiko- und Gebührenbudgets effizienter zu nutzen.

Risiko: Es kann nicht garantiert werden, dass die Anlagestrategie erfolgreich sein wird. Der Wert von Anlagen kann sowohl steigen als auch fallen.

Fallstudien dienen nur zur Veranschaulichung. Sie sind nicht als Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse gedacht und sollten nicht als Beratung oder Empfehlung angesehen werden.

WIE WIR IHNEN HELFEN KÖNNEN

Von Fallstudien bis hin zum vollständigen Outsourcing – entdecken Sie, wie unsere Portfoliostrategien frischen Wind in Ihr Portfolio bringen können.

PORTFOLIOLÖSUNGEN ERKUNDEN